Maßnahmen zur Feier des Gottesdienstes zur Verhinderung der neuerlichen Ausbreitung des Coronavirus

  1. Willkommensdienst, kontrolliert und erklärt Hygienemaßnahmen
  2. Hygienemaßnahmen:
    • Wahrung des Abstands beim Betreten, bei Stiegen, Emporenaufgängen und beim Verlassen der Kirche sowie beim Aufsuchen der Plätze und Überprüfung der Einhaltung der ermittelten Höchstzahl an zugelassenen Personen.
    • Das Tragen von Mund-Nasen-Schutzist während des ganzen Gottesdienstes verpflichtend (Ausnahme: Kinder unter 6 Jahren). Liturgisch handelnde Personen – i.d.R. ohne Maske – sollen ausreichenden Abstand zu anderen Personen halten (Empfehlung: mindestens 2, möglichst 4 Meter). Der Mund-Nasen-Schutz ist von den Gottesdienstfeiernden mitzubringen.
    • Im Eingangsbereich der Kirche werden Desinfektionsmittel bereitgestellt;
    • Ein- und Ausgangstüren werden vor und nach sowie während des Gottesdienstes offengehalten. Türgriffe sollen so wenig wie möglich berührt werden, um die ständige Desinfektion der Griffe zu vermeiden.
    • Bitte verzichten Sie unbedingt auf Körperkontakt  (keine Begrüßung oder Verabschiedung mit Handkontakt oder Umarmen etc.).
  1. Plätze in der Kirche
    • Um zu gewährleisten, dass auch die Abstände beim Sitzen in den Bänken, außer Personen im selben Haushalt, eingehalten werden, legen wir für jeden Gottesdienstteilnehmenden Blätter mit dem Gottesdienstablauf auf. Wir bitten Sie, sich genau dort hinzusetzen.
  1. Gestaltung des Gottesdienstes
    • Wir werden vorläufig schweren Herzens auf den Gemeindegesang verzichten.

Auf dem Gottesdienstblatt werden Sie aber einen Psalm oder vielleicht einen anderen Text finden, den wir im Wechsel oder gemeinsam sprechen wollen.